Sportakrobatik: 19 Starts bringen 19 Medaillen

Zu den offenen Schweizer Meisterschaften der Sportakrobatik reiste der VfL Sindelfingen mit 5 Damentrios und 2 Damenpaaren nach Winterthur, wobei die VfL-Akrobatinnen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen an den Start gingen. In der Nachwuchsklasse A2 machten die VfL-Trios die Medaillen unter sich aus. Platz 1 ging an Irini Makariou, Luisa Strelow und Hanna Janczukowicz, gefolgt von Amelie Grund, Jule Behm und Sarah Wolf mit der Silbermedaille und Hannah Baisch, Maram Ferchichi und Mia Linh Dao auf dem dritten Platz. Auch bei den Damenpaaren der Nachwuchsklasse A2 ging die Goldmedaille an ein VfL-Paar. Celina Metzger überzeugte hier mit der jüngsten Sindelfinger Akrobatin, der erst 6-jährigen Lizzy Benz. In der Schülerklasse freuten sich Veronika Makariou mit ihrer Partnerin Jule Mae Fuchs ebenfalls über die Goldmedaille. Gleich 2 Übungen mussten die Trios der Jugend- und Juniorenklasse turnen, deren Ergebnisse addiert wurden. Das VfL-Trio mit Pauline Blessing, Frida Mössinger und Nina Wolf kam auf den zweiten Platz und musste sich nur den amtierenden Deutschen Meisterinnen geschlagen geben. Das Junioren-Trio mit Lena Fassbänder, Francesca Meola und Lene Löffler holte zum Abschluss des Wettkampfes die letzte Goldmedaille für Sindelfingen. „19 Starts und 19 Medaillen, was will man mehr“, so das Fazit von Trainerin Gabi Fassbänder.

Quelle: SZ-BZ Online